Grundschulförderklasse

Merkblatt GFK (Allgemeine Informationen) [76 KB]
Ansprechpartnerin: Frau Zeh, Tel-Nr.: 0791 939002 14
gfk@grundschule-kreuzaecker.de

 


Informationen über die präventive Grundschulförderklasse Kreuzäcker

Die Grundschulförderklasse ist eine Einrichtung für normal begabte Kinder, die aufgrund nicht ausreichender Schulfähigkeit vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Ebenfalls können Kinder im Einzugsbereich der Grundschule Kreuzäcker aufgenommen werden, die im sogenannten Korridor geboren und im kommenden Jahr von Zurückstellung bedroht sind. Diese Kinder können nach Abwägung ein ganzes oder ein halbes Jahr in die Grundschulförderklasse aufgenommen werden. Aufgabe und Ziel der Grundschulförderklasse ist es, zurückgestellte Kinder zur körperlichen, geistigen und seelischen Schulfähigkeit zu führen. Für ihre Entwicklung ist die Förderung der kindlichen Entwicklungswelt wichtig und notwendig. In der Arbeit der Grundschulförderklasse ergeben sich folgende Schwerpunkte:

Förderung der Orientierungsfähigkeit, der sprachlichen und der musisch- rhythmischen Entwicklung
In besonderem Maße wird die Fähigkeit des Kindes angeregt, zu beobachten, zu erkennen, zu unterscheiden und zu vergleichen. Gleichzeitig wird die Konzentration geschult und entsprechend gesteigert.

Förderung des Gedächtnisses
Es gilt, die Merkfähigkeit und die Begriffsbildung des Kindes zu steigern (Fähigkeit, Gelerntes in das tägliche Leben umzusetzen).

Förderung der Grob- und Feinmotorik
Es werden Übungen zur Beweglichkeit und Geschicklichkeit des Gesamtkörpers, der Hände und Finger durchgeführt. Im Sportunterricht gibt es spezielle Angebote im psychomotorischen Bereich um die Körperkoordination, das Gleichgewicht, die Bewegungsfähigkeit und die Ausdauer zu trainieren.

Förderung der Selbständigkeit und Stärkung des Selbstbewusstseins
Die Grundschulförderklasse bietet dem Kind viele Möglichkeiten zur Selbsttätigkeit. Die Situation in der Grundschulförderklasse gibt Raum zur individuellen Unterstützung und Anerkennung. Die Kinder sollen Selbstvertrauen und Mut finden und aufmerksam und selbständig werden in ihrer Arbeit und im Spiel.

Förderung von Gruppenfähigkeit
De Wechsel von angeleiteten Aktivitäten und von Freispielphasen fordert vom Kind sowohl die Fähigkeit, sich einzuordnen, bestimmte Regeln einzuhalten, andere Kinder und Meinungen zu akzeptieren, als auch eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Ein weiteres Ziel der Grundschulförderklasse ist es, die Eindrucks- und Ausdrucksfähigkeit des Kindes weiter zu entwickeln. Dabei wird das Erleben einer positiven Gefühlswelt angestrebt. Durch die Klassengröße von max. 18 Kindern, die Stundenaufteilung und die Unabhängigkeit von schulischen Zielen orientiert sich die Arbeit am Entwicklungsstand des einzelnen Kindes.

Die Lehrkraft der Grundschulförderklasse erwartet von den Eltern die Bereitschaft zu enger Zusammenarbeit.

  • Die Kinder müssen regelmäßig am Unterricht teilnehmen.
  • Der Besuch der Grundschulförderklasse ist kostenlos.
  • Für die Grundschulförderklasse gelten die regulären Schulferien.
  • Die Busbeförderung wird vom Landkreis finanziert.